Suse bringt Loki-Spiele für Linux

Außerdem Kooperation mit Computer Associates

Der Nürnberger Linux-Distributor Suse hat den europaweiten Generalvertrieb für Linux-Spiele von Loki Entertainment Software übernommen. „Civilization: Call to Power“ soll als erstes Linux-Game in den nächsten zwei Wochen durch Suse auf den Markt gebracht werden.

Unter anderem soll das Spiel in den Filialen der Elektronikkette Media Markt ausliegen. Es wird 49 Euro, also etwas unter 100 Mark, kosten und kann bereits auf der Suse-Site vorbestellt werden.

Darüber hinaus teilte Computer Associates mit, man werde zukünftig mit Suse kooperieren. So soll unter anderem das System-Management-Framework Unicenter von den Nürnbergern in die Linux-Distribution aufgenommen werden.

Ende April hatte der Chef der Personal Systems Group von Dell, Carl Everett, gegenüber ZDNet ebenfalls eine geplante Kooperation mit Suse angekündigt: „Wir werden schon bald bei ihnen anklingeln, genau, wie wir das bei Pacific Hitech oder Caldera tun werden und bei Red Hat bereits getan haben“, erklärte der Dell-Manager.

Grundlagen und alles Wissenswerte zum Ein- und Umstieg vermittelt das große ZDNet-Special zum Thema Linux, das ständig aktualisiert wird.

Experten beantworten darin technische Fragen jeder Art und helfen mit Ratschlägen zu Installation und Betrieb weiter. Sowohl Einsteiger als auch versierte Linux-Nutzer haben im ZDNet-Linux-Diskussionsforum Gelegenheit zum Informationsaustausch mit Gleichgesinnten.

Kontakt: Suse, Tel.: 0911/7405331

Themenseiten: Business, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Suse bringt Loki-Spiele für Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *