AOL will ins Satelliten-Geschäft einsteigen

Angeblicher Einstieg bei Hughes-Projekt

Die weltgrößte Online-Dienst America Online (AOL; Börse Frankfurt: AOL) will sich mit bis zu einer Milliarde Dollar am Satelliten-Kommunikationssytem von Hughes beteiligen. Das meldet das Wirtschaftsmagazin „Business Week“. Weder AOL noch Hughes wollten den Bericht kommentieren.

Hughes hatte sein Satelliten-System „Spaceway“ im März angekündigt. Es soll ab 2002 Geschäftskunden Hochgeschwindigkeitsübertragungen von Sprach-, Video- und Internet-Daten ermöglichen.

AOL hat erst vor wenigen Tagen eine Kooperation mit Hughes Network Systems bekanntgegeben, in der es um die gemeinsame Produktion von Internet-Fernsehen gehe.

Hughes Network Systems bietet das sogenannte DirecPC an, einen satellitenbasierten Internet-Dienst, der Inhalte aus dem Internet mit Übertragungsraten von bis zu 400 Kbps herunterlädt.

Kontakt: AOL, Tel.: 040/361590

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL will ins Satelliten-Geschäft einsteigen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *