Apple berichtet erstmals vom G4

"Schneller und stromsparender als Pentium III"

Apple Computer (Börse Frankfurt: APC) hat auf seiner Worldwide Developers Conference in San Jose einen kleinen Einblick in die kommende Macintosh-Generation G4 gewährt. Während einer „Hardware Strategy Session“ berichteten Apple-Manager vom G4-PowerPC-Prozessor und den zugehörigen G4-Macs, die in etwa einem Jahr auf den Markt kommen sollen.

Der von Motorola entwickelte G4-Chip wird Technik von Altivec enthalten, die speziell für leistungsintensive Anwendungen wie Multimedia oder mathematische Formeln entwickelt wurde. Er soll kleiner und stromsparender als sein Vorgänger sein und 10,5 Millionen Transistoren besitzen. Als Beispiel für die Geschwindigkeit des G4 führten die Apple-Offiziellen Adobes Photoshop an, der eineinhalb mal schneller als mit dem G3-Prozessor laufe.

Die G4-Macintosh-Rechner werden ohne Floppy-Disc-Laufwerke, dafür aber serienmäßig mit DVD kommen. Die Unterstützung für USB und Firewire-Peripheriegeräte werde verstärkt.

Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple berichtet erstmals vom G4

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *