Hacker knacken Weiße-Haus-Web-Site

Zuvor waren bereits andere US-Ministerien betroffen

Die Web-Site des US-Präsidenten Whitehouse.gov scheint von Hackern geknackt worden zu sein. Die Site wurde am Montagabend für eine Überprüfung 24 Stunden vom Netz genommen, bestätigte der Sprecher des Weißen Hause, Barry Toiv.

Wer für den Hack verantwortlich ist, und aus welchen Motiven die Eindringlinge gehandelt haben, ist bislang nicht bekannt. Das Hacker News Network hat die veränderte Eingangsseite der US-Regierung in sein Archiv gestellt (www.2600.com/hacked_pages/prop/prop_pages/whitehouse).

Zuvor hatten Unbekannte bereits am Wochenende aus Protest gegen die Bombardierung der chinesischen Botschaft in Belgrad die Seiten des US-Energieminsteriums und des Ministeriums für Inneres manipuliert. Dort wurden unter anderem Bilder der bei der Explosion umgekommenen Opfer gezeigt.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hacker knacken Weiße-Haus-Web-Site

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *