Cisco liefert DSL an Telekom

Der 6400 Universal Access Concentrator baut die Digital Subscriber Line

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) bezieht die Server für ihre DSL-Technik von Cisco. Der Netzwerker liefert als Hauptbestandteil für den Aufbau des Breitbanddienstes acht Stück des Cisco 6400 Universal Access Server an das Telekommunikationsunternehmen.

Der Cisco 6400 Universal Access Concentrator ist ein skalierbares Gateway für Service Provider. Das Gerät ermöglicht On-demand-Services mit hoher Geschwindigkeit. Es wird in den Vermittlungsstellen und Points-of-Presence von Service Providern oder in Rechenzentren von Großunternehmen eingesetzt.

Die erste Phase des DSL-Dienstes der Deutschen Telekom begann am 1. April 1999 und wurde ausschließlich Geschäftskunden angeboten. Ab Juli 1999 wird der Dienst auch für Privatanwender bereitgestellt. Die T-Online-DSL-Verbindung bietet Übertragungsraten von 768 KBit in der Sekunde downstream und 128 KBit in der Sekunde upstream.

Wichtiges Grundlagenwissen über ADSL und ADSL-Lite vermittelt ein umfangreiches ZDNet-Special.

Kontakt: Telekom-Hotline, Tel.: 0800/3301180

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cisco liefert DSL an Telekom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *