Mobilcom steigert Gewinn

Analysten trotzdem enttäuscht

Die Schleswiger Telefongesellschaft Mobilcom (Netzvorwahl: 01019) hat im ersten Quartal 1999 ihren Gewinn auf 63,5 Millionen Mark gesteigert (Vorjahr: 15,2 Millionen Mark). Je Aktie verdiente Mobilcom damit 2,57 (0,53) Mark. Der Umsatz erhöhte sich auf 467,9 (109,5) Millionen Mark.

Analysten äußerten sich enttäuscht über das Abschneiden der Telekommunikationsgesellschaft. Mobilcom-Chef Gerhard Schmid sprach von einer „Wachstumsdelle“ bei den Festnetzgesprächen im Februar, die inzwischen aber überwunden worden sei. So sei die Zahl der vermittelten Gesprächsminuten von 401 Millionen im Januar auf 334 Millionen im Februar gesunken, stieg aber im März wieder auf 404 Millionen und im April auf 442 Millionen an.

Mobilcom teilte mit: „Aufgrund eigener Preissenkungen zum Ausbau der Marktposition im Festnetz Anfang April 1999 sowie des auch künftig harten Wettbewerbs im Telekommunikationssektor bleibt der Druck auf die Margen erhalten.“

Kontakt: Mobilcom, Tel.: 01805/191919

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mobilcom steigert Gewinn

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *