FCC versendet schmutzigen Witz

"Unglücklicher Fehlgriff"

Wer auf der „Daily Digest“ E-Mail-Liste der US-Aufsichtsbehörde Federal Communications Commission stand, hatte am Wochenende gut lachen. Versehentlich wurde ein unanständiger Witz versandt. Er enthielt zwar keines der „sieben schmutzigen Wörter“, dennoch war er heftig genug: Es ging um Nonnen, die ihre sexuellen Erfahrungen beichten müssen, bevor sie in den Himmel kommen dürfen.

Normalerweise enthalten die E-Mails der Behörde nur Zusammenfassungen von Kommissionsentscheidungen, Bekanntmachungen, Redetexte und ähnliches.

Zwei Stunden nach dem Fauxpas folgte die Entschuldigung, ebenfalls per E-Mail: „Wir mußten feststellen, daß versehentlich ein im höchsten Maße anstößiger Witz an die Empfänger des Daily Digest herausging“, so die Sprecherin der Behörde, Joy Howell.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu FCC versendet schmutzigen Witz

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *