Slate im neuen Gewand

Microsoft will sein Internet-Magazin attraktiver machen

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) will sein defizitäres Internet-Magazin Slate (www.slate.com) attraktiver für die Leser machen. Das soll durch E-Commerce-Angebote und multimediale Funktionen geschehen.

Das Magazin, das sich selbst als satirisches Polit-Blatt versteht, wird dazu Links auf MSN und andere unternehmenseigene Angebote setzen. Das „neue“ Slate ist seit gestern zu besichtigen. Chefredakteur ist der in den USA bekannte Polit-Kommentator Michael Kinsley.

Seit Mitte Februar dieses Jahres ist das Magazin wieder kostenlos einzusehen, nachdem es ein Jahr lang nur gegen bare Münze vom Surfer anzusteuern war.

Slate startete 1996 als Online-Tageszeitung und führte 1997 eine Jahresgebühr ein.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Slate im neuen Gewand

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *