Studie: Nutzer nehmen Datenschutz nicht so wichtig

6 von 10 sind mit Verwendung ihrer Daten einverstanden

Laut einer Studie des Unternehmens NCR haben mehr als die Hälfte der Verbraucher in Europa nichts gegen die Verwendung ihrer persönlichen Daten für Marketingzwecke einzuwenden.

Allerdings erwarten sich die Kunden davon Vorteile wie Preisnachlässe, Bonuspunkte oder einen persönlichen Service. NCR ließ für die Studie im April dieses Jahres rund 6000 Verbraucher in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, den Niederlanden und der Schweiz befragen.

Laut Studie sind die Spanier am wenigsten besorgt: Drei Viertel der Befragten hatten nichts gegen die Nutzung ihrer Daten für Marketingzwecke einzuwenden, wenn sie dafür Vorteile haben.

Die Niederländer hingegen sind sehr skeptisch: Nur rund 25 Prozent standen der Verwendung ihrer Daten positiv gegenüber. Vor allem jüngere Kunden bis 25 Jahre seien weniger kritisch: In Großbritannien und Spanien haben 80 Prozent dieser Gruppe nichts gegen den Gebrauch ihrer Kundendaten.

Die meisten Unternehmen seien jedoch nicht in der Lage, zielgruppengerechte Angebote zu machen, meint NCR. Jeder der Befragten werde nahezu täglich von unerwünschten Angeboten belästigt. Besonders stark betroffen seien die Franzosen: Hier berichtet fast ein Drittel der Befragten von zehn oder mehr ungebetenen Kontakten pro Woche.

Kontakt: NCR, Tel.: 00821/405320

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Studie: Nutzer nehmen Datenschutz nicht so wichtig

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *