Debis und DLR gründen Joint-venture

Erstes IT-Outsourcing im Wissenschaftsbereich

Zum 1. Mai haben das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und das Debis Systemhaus das Joint-venture „Debis Systemhaus Solutions for Research GmbH“ gegründet. Das Debis Systemhaus ist ein Unternehmen der Daimlerchrysler Services AG.

Das Joint-venture ist nach eigenen Angaben das erste IT-Outsourcing im Wissenschaftsbereich in Deutschland. Ziel des gemeinsamen Unternehmens soll die Weiterentwicklung des im DLR gewonnenen Know-hows im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik für Wissenschaft und Forschung sein. Dazu gehören Entwicklung, Aufbau, Betrieb und Betreuung von Rechnern, Kommunikationsstrukturen und Anwendungssystemen sowie Beratungsleistungen.

Die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit sollen auch anderen Forschungs- und Wissenschaftsinstitutionen angeboten werden.

Das Debis Systemhaus wird mit 74,9 Prozent des Stammkapitals als Mehrheitsgesellschafter das Joint-venture unternehmerisch führen. Das Stammkapital beträgt zehn Millionen Mark.

Das neue Unternehmen strebt an, mittelfristig alle Dienstleistungen der Informations- und Kommunikationstechnik für das DLR zu übernehmen.

Kontakt: Debis Systemhaus Solutions for Research, Tel.: 08153/283620

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Debis und DLR gründen Joint-venture

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *