SGI bringt neue Unix-Octane-Workstations

Sie basieren auf dem 270MHz-R12000-Chip

Der Anbieter von High-end-Rechnern SGI (Börse Frankfurt: SGI) kündigt für seine Unix-Visual-Workstation-Linie Octane drei neue Konfigurationen an. Sie basieren auf dem Prozessor R12000 mit 270 MHz.

Bei den drei neuen Konfigurationen handelt es sich um ein Single-Prozessor-System mit 2 MByte Sekundär-Cache, 512 MByte RAM und 9 GByte-Fesplatte für 47.390 Mark sowie zwei Dual-Prozessor-Systeme mit jeweils 2 MByte Sekundär-Cache, 128 MByte RAM und 4 GByte-Festplatte für 36.860 Mark (Einzel-CPU) beziehungsweise 47.390 Mark (Doppel-CPU). Im Preis enthalten sind 21-Zoll-Monitor, Tastatur und Maus.

Die Rechner werden ab sofort ausgeliefert.

Kontakt: Silicon Graphics, Tel.: 089/461080

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SGI bringt neue Unix-Octane-Workstations

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *