Libri.de bietet Leseproben im Internet an

Wer keine Bücher lesen mag, greift zum PC

Einen neuen Service bietet der Online-Buchhändler Libri.de auf seiner Web-Site Libri.de (www.libri.de): Ab 1. Mai veröffentlicht die gemeinsame Plattform von 450 Buchhändlern und dem Großhändler Georg Lingenbrink Leseproben im Internet. Komplette Passagen aus Neuerscheinungen der letzten Wochen sollen den Kauf der Papierausgaben schmackhaft machen.

Wöchentlich werde der „Lesesalon“ um zehn neue Buchkapitel ergänzt. Zur Eröfnung stehen Texte von John Grisham, dem Dalai Lama, dem Literaturpreisträger John Düffel und dem japanischen Autoren-Star Murakami Haruji bereit.

„Mit dem Lesesalon ersetzen wir jetzt sogar den Griff zum Buch“, sagte der Leiter des Libri Internet Service, Lars Kilander. Anders als im Buchladen könnten Kunden die mehrseitigen Leseproben über die Web-Site jederzeit aufrufen und in Ruhe lesen.

Kontakt: Libri.de, Tel.: 040/853980

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Libri.de bietet Leseproben im Internet an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *