Microsoft-Manager wird Chef der SIIA

Aber auch Sun, AOL und Apple-Spitzenkräfte sind mit im Boot

Der Microsoft-Topmanager Bob Herbold wurde zum Vorstand des US-Branchenverbandes Software and Information Industry Association (SIIA) gewählt. Die Wahl überrascht, da SIIA noch vor kurzem gefordert hatte: „Teilt Microsoft“.

Herbold versuchte schon früher, in den Vorstand der Software Publishers Association zu gelangen, so der Name der SIIA, bevor sie im Januar dieses Jahres mit der Information Industry Association fusionierte. Vor einem Jahr wurde er in geheimer Wahl abgelehnt, wenige Wochen später nicht einmal mehr als Kandidat für eine neue Wahl zugelassen.

Um ein gewisses Gegengewicht zum Manager von Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) zu haben, hat man gleich auch den Chefberater von Sun Microsystems (Börse Frankfurt: SSY), Mike Morris, mit ins Boot geholt. Ebenfalls dabei: Oracle-Berater Dan Cooperman, Apples Vice President Clent Richardson und der AOL-Berater Kent Walker. Stimmberechtigt waren 1200 Mitglieder des Verbandes.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft-Manager wird Chef der SIIA

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *