Intel bringt neuen Grafikchip i752

Nach dem Chipset 810 kommt der Nachfolger des i740 / Grafikprozessor für Notebooks soll folgen

Intel (Börse Frankfurt: INL) will sich Anteile im Grafikmarkt erobern: Gestern stellte das Unternehmen das Grafik-Chipset 810 vor, das im Juni in den Handel kommen soll. Heute soll der 3D-Chip „i752“ präsentiert werden.

Der i752 ist ein direkter Nachfolger des im Februar 1998 vorgestellten i740 und soll um die 19 Dollar kosten. Der neue Grafikchip ist nach Angaben unternehmensnaher Kreise speziell auf den Pentium III abgestimmt und wird im Juni erstmals in PCs zum Einsatz kommen.

Außerdem: Der Chiphersteller bastelt derzeit an einem Grafik-Chip für den Einsatz in Notebooks. Codename: „Mont Blanc“. Die „HQVideo“-Technik dafür stammt von Chips and Technologies, das von Intel aufgekauft und in die Graphics Component Division (GCD) integriert wurde.

Technische Hintergrundinformationen und einen umfassenden Überblick über neue Chips von AMD, Intel und anderen Konkurrenten vermittelt ein großes Prozessor-Special in ZDNet.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel bringt neuen Grafikchip i752

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *