Intel will Rechenzentren für E-Commerce errichten

Ankündigung auf Multimedia Kongreß

Chiphersteller Intel (Börse Frankfurt: INL) will zukünftig E-Commerce-Rechenzentren für kleine und mittlere Firmen errichten. Das hat Intels Europa-Manager Rob Eckelmann auf dem Deutschen Multimedia Kongreß in Stuttgart angekündigt.

Intel will neben der Hardware auch Software und Beratung zur Verfügung stellen. Das erste Daten-Service-Zentrum soll in der Nähe des Intel-Hauptquartiers bei Santa Clara in Kalifornien, das zweite noch in diesem Jahr in Europa entstehen. Im Gespräch sind dafür der Großraum London und Frankfurt am Main.

Bis zur ersten Jahreshälfte 2000 will Intel weltweit eine zweistellige Anzahl von Rechenzentren aufgebaut haben. Jedes soll rund 50 Millionen Dollar kosten.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel will Rechenzentren für E-Commerce errichten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *