Kauft die Telekom One 2 One?

Sommer visioniert: "Wir sind der erste wirklich europäische Telekommunikationskonzern"

Der Chef der Deutschen Telekom (Börse Frankfurt: DTE), Ron Sommer, wollte sich in einem Interview mit der „Welt am Sonntag“ nicht zu Presseberichten über eine bevorstehende Übernahme des britischen Mobilfunkbetreibers One 2 One äußern. One 2 One, ein Gemeinschaftsunternehmen der britischen Cable & Wireless und des US-Anbieters Media One, ist die Nummer vier der Mobilfunkanbieter in Großbritannien. Media One wird gerade von AT&T und Comcast umworben (ZDNet berichtete).

Den „ersten wirklich europäischen Telekommunikationskonzern“ will Sommer schaffen. Die Fusion mit der Telecom Italia sei dazu nur ein erster Schritt. Der Zeitung erklärte Sommer, sein Unternehmen sei das erste in Europa, das integrierte und innovative Produkten im Bereich Mobilfunk, Festnetz und Online- Kommunikation offerieren könne.

Ob der Zustimmung durch die Kartellhüter der EU sagte Sommer: „Wir rechnen nicht mit großen Schwierigkeiten bei der EU-Kommission“. Auch die neuerlichen Bedenken der italienischen Regierung tat Sommer ab. Er zeigte sich zuversichtlich, daß der Bundesfinanzminister Hans Eichel die Bedenken der italienischen Regierung gegen den Zusammenschluß wegen des hohen Staatsanteils ausräumen werde. Der Anteil der Bundesregierung werde ohnehin bis Ende dieses Jahres um mehr als zehn Prozent absinken. Derzeit hält der Bund 72 Prozent der Telekom-Aktien.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kauft die Telekom One 2 One?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *