Rätselraten um neuen Telekom-Namen

Außerordentliche Hauptversammlung am 30. Juni

Telekom-Chef Ron Sommer veranstaltete auf der Fusions-Pressekonferenz in London ein Rätselraten um den Namen des neu geschaffenen Riesen-Telekommunikationsunternehmen. Der Name werde mit „C“ geschrieben und enthalte weder die Begriffe „Deutsche“ noch „Italia“, so Sommer.

Weiter erklärte Sommer, die Deutsche Telekom werde nach der Fusion mit der Telecom Italia 56 Prozent an dem gemeinsamen Konzern halten, die Telecom Italia 44 Prozent.

Telecom-Italia-Vorstandschef Franco Bernabe teilte mit, er rechne nicht mit Entlassungen bei der Telecom Italia. Zwar müsse das Unternehmen zur Fusion gestrafft werden, doch geplante Erweiterungen der Geschäftsfelder würden eher zu Neueinstellungen führen.

Sommer und Bernabe wollen das neue Unternehmen gemeinsam leiten und sich jährlich an der Spitze ablösen. So soll das Prinzip der Fusion unter Gleichen verwirklicht werden. Die Aktionäre beider Unternehmen wurden für den 30. Juni 1999 zu einer außerordentlichen Hauptversammlungen geladen.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0800-3300700

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Rätselraten um neuen Telekom-Namen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *