Nokia und Ericsson unterstützen ETSI-Standard

GSM-Standard im 450-MHz-Frequenzbereich setzt sich durch

Die beiden skandinavischen Telekommunikationsriesen Nokia und Ericsson haben mitgeteilt, daß sie die Entwicklung eines globalen GSM-Standards für den Frequenzbereich von 450 MHz unterstützen werden. Bereits 2001 sollen die ersten Geräte auf Basis des neuen Standards auf den Markt kommen. Der Standard wurde vom Europäischen Institut für Telekommunikationsnormen (ETSI) angestoßen.

Bisher operiert GSM in den Frequenzbereichen 900, 1800 und 1900 MHz. ETSI war erst kürzlich dazu übergegangen, Spezifikationen des GSM-Standards (ETSI-GSM-99-Spezifikation) für den Bereich von 450 MHz herauszubringen.

?Der GSM 450-Standard eröffnet uns neue und aufregende Marktmöglichkeiten, insbesondere in Osteuropa und in Südostasien. Wir freuen uns, in naher Zukunft mit allen Merkmalen ausgestattete digitale Endgeräte sowie eine Infrastruktur für neue Kundengruppen aus diesen Regionen anbieten zu können?, so der Chef der Abteilung Special Products bei Nokia Mobile Phones, Hannu Huttunen.

„Kosteneffiziente Abdeckung sowie verbesserte Bandbreite an physischen Möglichkeiten für die spätere Einbindung von GPRS und sogenannten Edge-Diensten“ nennt der Direktor von Ericsson, Olle Ljungfledt, als Gründe für das Engagement.

Kontakt: Ericsson, Tel.: 0211/5340 ; Nokia Infoline, Tel.: 0180/5234242

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nokia und Ericsson unterstützen ETSI-Standard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *