AOL setzt auf PC-losen Internet-Zugang

Alcatel als Partner für das AOL-Handy?

Der Online-Dienst America Online (AOL) will eine ganze Reihe von Zugangsgeräten fürs Internet vorstellen, die ganz ohne die Anbindung an einen PC auskommen. Zu den Geräten soll auch ein Telefon gehören, das ein Display integriert hat. Das berichtet das „Wall Street Journal“.

Als Partner für die Produktpalette wird der französische Telekommunikationskonzern Alcatel genannt, der bereits ein „Webtouch Screen Phone“ entwickelt hat. Es basiert auf der plattformunabhängigen Programmiersprache Java und verzichtet auf ein Microsoft-Betriebssystem.

Das Bildschirmhandy soll helfen, AOL in den Alltag der breiten Bevölkerung zu integrieren. Der Zugriff auf Internet-Sites und E-Mails soll ohne vorhergehenden Boot-Vorgang und vergleichsweise kompliziertes Aufrufen von Inhalten möglich sein.

Kontakt: AOL-Hotline Deutschland, Tel.: 01805/313164

Themenseiten: Hardware, Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AOL setzt auf PC-losen Internet-Zugang

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *