Apple legt kräftig zu

Solide Geschäftsergebnisse

Apple Computer (Börse Frankfurt: APC) gab für das zweite Quartal seines Geschäftsjahres 1998/99 starke Gewinnsteigerungen und einen deutlichen Umsatzzuwachs bekannt. Grund seien die anhaltend guten Verkäufe des „iMac“ und der G3-Rechner, so der „iCEO“ Steve Jobs.

Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um neun Prozent auf 1,53 Milliarden Dollar zu. Der Gewinn stieg in derselben Zeit von 55 Millionen Dollar auf nunmehr 135 Millionen Dollar. Im Ergebnis enthalten sind jedoch Sondereinnahmen in Höhe von 42 Millionen Dollar aus dem Verkauf von zwei Millionen Aktien der britischen Firma ARM Holdings .

Für das erste Halbjahr bedeutet dies einen Gewinn von 287 Millionen Dollar nach 106 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Apple setzte 3,24 Milliarden Dollar um, nach drei Milliarden Dollar in der ersten Hälfte 1997/98.

Kontakt: Apple Computer, Tel.: 089/996400

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apple legt kräftig zu

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *