Yahoo-Streit um Schwarze-Brett-News

Wer schwärzte Restaurantkette an?

Wieder einmal findet sich Yahoo in einem Streit um falsche Anschuldigungen auf seinen „Schwarzen Brettern“ wieder. Die amerikanische Restaurantkette Shoney’s möchte von Yahoo die Namen derjenigen wissen, die dort angebliche Pläne des Unternehmens über einen Konkurs und die Schließung von nicht mehr rentablen Filialen diskutierten.

Die gefälschte Diskussion fand mit den Namen von wirklich existierenden Firmen-Managern der Kette inklusive Präsident und Chef statt. Eine Sprecherin sagte, daß einige Information zwar richtig seien, daß aber niemals ein Konkurs in Betracht gezogen wurde.

Erst Anfang März hatte das US-Unternehmen Wade Cook Financial eine Verleumdungsklage gegen zehn anonyme Internet-Nutzer eingereicht, die an einem Schwarzen Brett bei Yahoo ebenfalls falsche Anschuldigungen veröffentlicht haben sollen. Auch in diesem Fall versucht das Unternehmen, von Yahoo die Namen genannt zu bekommen.

Kontakt: Yahoo, Tel.: 089/231970

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Yahoo-Streit um Schwarze-Brett-News

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *