Eutelsat startet neue Transatlantikverbindung

Internet-Backbone-Anbindung mit Speed

Eutelsat hat zum 1. April den Satellitendienst „Skyway-IP-Backbone“ in Betrieb genommen. Der Service läuft über die neue Orbitalposition 12 Grad West zwischen Nordamerika und Europa. Er steht ab Mai für kommerzielle Nutzungen vollständig zur Verfügung.

Das Berliner Unternehmen Skyway bietet europäischen Internet-Providern damit via Satellit eine 45-Mbit/s-Anbindung mit Internet-Konnektivität an die Backbones der nordamerikanischen Internet Provider.

Bisher bietet das Unternehmen bereits die Dienste „Skyway Cache“ und „Skyway News“ an, die über den Eutelsat-Satelliten W2 auf der Position 16 Grad Ost bereitgestellt werden.

Eutelsat ist nach eigenen Anagaben mit einer Flotte von vierzehn Satelliten der größte europäische Satellitenbetreiber.

Kontakt: Eutelsat, Tel.: 0033-1-53984757

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Eutelsat startet neue Transatlantikverbindung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *