Wird Windows Open Source?

Laute Überlegungen von MS-Präsident Ballmer

Microsoft-Präsident Steve Ballmer hat öffentlich darüber nachgedacht, welche Vorteile es hätte, wenn der Konzern den Code von Windows offen legen würde. „Es gibt eine Basis der Flexibilität oder der Beruhigung, die Menschen empfinden, wenn sie den Quellcode besitzen, nur für den Fall des Falles“, sagte er als Antwort auf eine Frage zu seiner Rede auf der Windows Hardware Engineering Conference (WinHEC) in Los Angeles.

„Wir denken natürlich mit großem Interesse darüber nach, wir sprechen mit unseren Kunden, und wenn wir herausgefunden haben, was es für uns bedeutet, werden wir es Sie wissen lassen“, fügte er hinzu.

Zuvor hatte Ballmer davon gesprochen, daß die Popularität des Betriebssystems Linux zeige, „daß wir uns in einem sehr starken Wettbewerbsumfeld befinden.“

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wird Windows Open Source?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *