Chipindustrie sieht sich im Aufwind

"Drei magere Jahre sind genug"

Nach drei verlustreichen Jahren glaubt die weltweite Chip-Industrie an eine Trendwende. Für das Jahr 2000 rechnet die Branche sogar mit einem zweistelligen Wachstum. Das geht aus der jüngsten Prognose des internationalen Industrieverbands der Halbleiter-Ausrüster SEMI (Semiconductor Equipment and Materials International) hervor.

Verbandssprecher Heinz Arnold teilte bei der Vorlage der Zahlen mit, der Verband erwarte für 1999 einen Anstieg um knapp fünf Prozent. Im Jahr 2000 sei sogar ein Wachstum von annähernd 25 Prozent auf mehr als 50 Milliarden Mark möglich.

1998 hatte die Branche einen Umsatzeinbruch von fast 22 Prozent auf 21,8 Milliarden Dollar hinnehmen müssen.

SEMI, in dem die weltgrößten Chiphersteller zusammengeschlossen sind, ist Veranstalter der bedeutendsten europäischen Branchenmesse Semicon Europa, die vom 13. bis zum 15. April erstmals in München stattfindet. Es werden etwa 10.000 Besucher erwartet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Chipindustrie sieht sich im Aufwind

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *