MS-Office-Bugfix hat einen Bug

Tritt nur bei kombinierten Apple/Netscape-Anwendern auf

Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) hat bestätigt, daß ein inkorrekter HTML-Befehl verhindert, daß einige Macintosh-Anwender das neuste Bugfix für Microsoft Office 98 herunterladen können. Der Fehler tritt nur bei Mac-Usern auf, die mit dem Netscape-Browser Navigator ins Netz gehen.

„Das war ein unbeabsichtigter Fehler“, beteuert die amerikanische Microsoft-Sprecherin Linda Siegel. „Wir arbeiten dran.“

Microsoft hatte zwei Patches gegen die persönlichen Seriennummern bereitgestellt, die allen Dokumenten, die mit der Büro-Anwendung erstellt wurden, anhaftet. Die ID-Nummer hatte für Aufregung gesorgt, da Microsoft den Einsatz einer solchen Kennzahl verschwiegen hatte (ZDNet berichtete).

Mit dem Microsoft Office 97 Unique Identifier Patch können Anwender verhindern, daß ihre Dokumente zukünftig mit der Seriennummer versehen werden. Der Patch liegt unter www.zdnet.de/download/library/deAQR-wf.htm zum Download bereit.

Mit dem Microsoft Office 97 Unique Identifier Removal Tool entfernen Nutzer die gespeicherten IDs von allen bereits existierenden Dateien. Die Download-URL lautet: www.zdnet.de/download/library/deAQS-wf.htm.

Damit die Patches greifen können, muß das Office 97 Service Release 2 installiert worden sein. Es ist unter www.zdnet.de/download/library/deAMB-wf.htm abzurufen.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu MS-Office-Bugfix hat einen Bug

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *