Intel mit neuen Notebook-Chips

266-MHz-Celeron, 333-MHz-Celeron, 266-MHz-Pentium-II

Intel (Börse Frankfurt: INL) hat drei neue Prozessoren für den Einsatz in Notebooks auf den Markt gebracht. Es handelt sich um einen 266-MHz- und einen 333-MHz-Celeron-Chip sowie einen 266-MHz-Pentium-II-Prozessor.

Der 333-MHz-Celeron kostet im Tausenderpaket 159 Dollar beziehungsweise 214 Dollar (inklusive Mobile Module) und soll den Low-Cost-Markt aufmischen. Hewlett-Packard (HP; Börse Frankfurt: HWP) hat umgehend angekündigt, den Chip in seiner Omnibook-Modellreihe einzusetzen.

Der 266-MHz-Pentium-II kostet im Tausenderpaket 219 Dollar, der 266-MHz-Celeron-Prozessor 127 Dollar. Sie sind für Mini-Notebooks wie den Vaio von Sony gedacht. Sie verbrauchen weniger als sechs Watt und erzeugen dadurch wenig Hitze, was für den Einsatz in sehr dünnen Notebooks wichtig ist.

ZDNet bietet in einem ständig aktualisierten CPU-Special alles Wissenswerte über aktuelle Chips und kommende Trends.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel mit neuen Notebook-Chips

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *