Letzte Beta von Windows 2000 im April

Vollversion wird - wahrscheinlich - noch 1999 fertig werden

Die dritte und letzte Betaversion des kommenden Microsoft-Betriebssystems Windows 2000 wird noch in diesem Monat ausgeliefert. Dem Unternehmen nahestehende Quellen rechnen mit dem Release in der dritten April-Woche.

Anders als von Beobachtern bislang mitgeteilt, sieht sich Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) voll im Zeitplan: Bis Ende des Jahres werde man die Vollversion in den Handel bringen können. „Wir sind in einer sehr guten Position“, sagte der zuständige Produktmanager bei Microsoft, Jon Perera.

Allerdings wollte er sich auf kein Datum, nicht mal auf einen Monat festlegen, in dem das neue System ausgeliefert werden könnte: „Einen Termin zu versprechen wäre absolut nicht richtig“, meinte Perera. „Es gibt niemanden, der einen genauen Monat festlegen könnte“.

Immer wieder hatten Entwickler von großen Schwierigkeiten mit dem ehemals NT 5.0 genannten System berichtet. Die Beta 3 Release Candidate 0 konnte angeblich lediglich mit 40 Prozent der NT-Applikationen etwas anfangen, auf der aktuellen Beta laufen gerade 60 Prozent der gängigen Windows-NT-Anwendungen, verlautete jedenfalls aus firmennahen Kreisen.

Anwendungen, mit denen Windows 2000 in der gegenwärtigen Form zu kämpfen hat, sind angeblich Oracles Developer 2000 sowie verschiedene Produkte von Novell, IBM und Seagate. Selbst die Microsoft-Programme Visual Studio und einige Backoffice-Applikationen seien noch ein ziemliches Hindernis für die neue Betriebssystem-Version.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Letzte Beta von Windows 2000 im April

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *