T-Mobil senkt Xtra-Preise

Preissenkung von 60 Prozent am Wochenende

T-Mobil senkt ab Montag, 12. April die Preise für die Tarife der wiederaufladbaren Xtra-Card. Am Wochenende kann man dann ab freitags 20 Uhr bis sonntags 24 Uhr für 39 Pfennig statt 99 Pfennig die Minute ins deutsche Festnetz oder zu anderen D1-Kunden telefonieren. Damit kostet ein dreiminütiges Gespräch am Wochenende statt 2,97 nur noch 1,17 Mark.

Werktags zwischen 7 und 20 Uhr bleibt das Telefonieren mit Xtra teuer: 1,99 Mark pro Minute, abends zahlt man nach wie vor 99 Pfennig für eine Minute.

Verlängert wird ab Mai die Zeit, die man eingeräumt bekommt, um sein Guthaben abzutelefonieren. Statt zwei Monaten verlängert sich die Frist auf ein Jahr. Weitere drei Monate ist man für ankommende Gespräche und und Kurznachrichten erreichbar. Ab Sommer soll man in dieser Zeit auch noch Kurznachrichten verschicken können.

Eine neue Telefonkarteneinheit gibt es ebenfalls: Für 25 Mark kann man bis zu sechs Monate telefonieren, anschließend ist man für drei Monate weiter erreichbar. Wer ein verfallenes Restguthaben reaktivieren will, kann mit „XtraCash“ ein neues Guthaben aufladen, zu dem das noch bestehende dazukommt.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Mobil senkt Xtra-Preise

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *