Low-cost PCs gewinnen

Jetzt kommen die "Unter-600-Dollar-PCs"

Vor einiger Zeit gab es noch keine PCs unter 1000 Dollar, jetzt sind die Geräte in den USA auf unter 600 Dollar gesunken und haben riesigen Erfolg. Fast ein Viertel aller in den USA verkauften Computer gehört mittlerweile zur Sparte dieser Low-cost-PCs, ermittelte das Marktforschungsunternehmen PC Data.

Die Verkäufe addierten sich auf 23 Prozent aller 29 Millionen in den USA im vergangenen Jahr verkauften PCs. Im Februar teilte PC Data mit, daß sich die Zahl der verkauften Unter-600-Dollar-PCs seit vergangenem Jahr versechsfacht habe.

„Die Zahl bedeutet eine große Bewegung, größer, als ich gedacht habe und viel schneller als erwartet“, sagte Roger Kay, Analyst der International Data Corporation (IDC). „Es wird die ganze Industrie umkrempeln“, sagte er. Viele PC-Händler seien mittlerweile dazu übergegangen, den Verkauf der Computer mit Internet-Zugängen zu verbinden, um an den monatlichen Zugangsgebühren Geld zu verdienen, was bei den niedrigen PC-Preisen nicht mehr möglich sei.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Low-cost PCs gewinnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *