Handy-Killer aus Israel

Störsender unterbricht Verbindung zum Mobilfunknetz

Handy-Geklingel im Kino, Theater oder bei Vorträgen will die israelische Firma Netline Technologies (www.netline.co.il/English/latests/index.html) zum Verstummen bringen: Sie bietet einen Störsender namens „C-Guard“ an, der eine klingelfreie Atmosphäre garantieren soll.

Die „Cellular Firewall“ (so der Slogan der Firma) sendet eine Art elektromagnetisches Rauschen aus, das den Brückenschlag vom Mobilfunknetz zum Handy vereitelt. Der Anrufer muß annehmen, der Angerufene befinde sich gerade in einem Funkloch oder habe sein Telefon ausgeschaltet.

Die Reichweite des C-Guard kann bis zu mehreren Kilometern ausgedehnt werden – was natürlich sofort die Behörden auf den Plan ruft: In Australien ist das Gerät bereits seit dem 10. dieses Monats verboten.

Netline Technologies mit Sitz in Tel Aviv wurde von ehemaligen Militärexperten gegründet. Das technische Know-how stammt aus dem Umfeld der israelischen Armee. Das Unternehmen ist nach eigenen Angaben noch auf der Suche nach Handelspartnern, der Vertrieb des C-Guard läuft über die Homepage von Netline.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handy-Killer aus Israel

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *