Wer will Babylon für Linux?

Unternehmen startet Umfrage

Seit 1997 vertreibt das israelische Unternehmen Babylon seine gleichnamige kostenlose Übersetzungssoftware. Nun überlegt die Firma, welche Plattformen außer Windows in Zukunft unterstützt werden sollen.

Unter www.babylon.com/eng/support/mac.html stellt Babylon der Internet-Gemeinde genau diese Frage: Macintosh, Linux oder was ganz anderes? Anhand des Ergebnisses der Befragung soll dann über weitere Babylon-Versionen entschieden werden.

Zu den Stärken des Programms zählen ein großer Wortschatz, eine prompte Übersetzung von Redewendungen und eine einfache Bedienung. Babylon wird bis auf weiteres kostenlos im Internet verbreitet und gilt als „Schnäppchen“ unter den Übersetzungsprogrammen.

ZDNet bietet den Babylon-Übersetzer in folgenden Versionen an:

Babylon Translator 32-Bit – Komplettversion

Babylon Translator 32-Bit – Kompaktversion

Babylon Translator 16-Bit – Komplettversion

Babylon Translator 16-Bit – Kompaktversion

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Wer will Babylon für Linux?

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Dezember 2002 um 21:39 von Ichi

    Babylon for Linux -> JA, YES, Ole
    Babylon for Linux -> JA, YES, Ole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *