Telital steigt in deutschen Handy-Markt ein

Italienische Designer-Handys auf der CeBIT präsentiert

Hannover – Der nach eigenen Angaben größte italienische Hersteller von Mobiltelefonen,Telital, präsentiert auf der CeBIT erstmals sein Sortiment und will damit den deutschen Handy-Markt aufmischen.

So stellt das Unternehmen zur CeBIT sein neues Modell GM 410 vor. Das Produkt soll laut Telital besonders designbewußte Käufer ansprechen. Die technischen Merkmale des Schmuckstücks: Eine Stand-by-Zeit von 210 Stunden, zehn Stunden Gesprächszeit und ein Gewicht von 110 Gramm. Möglich sind Daten- und Faxübertragung und das Senden und Empfangen von SMS-(Short Message Service)-Nachrichten.

Auch das angeblich beliebteste Mobiltelefon des Handy-Rekordlandes Italien (35 Prozent der Italiener haben ein Handy), das bunte GM 220, ist am Stand vertreten. Bei einem Gewicht von 150 Gramm wartet das Gerät mit einer Stand-by-Zeit von 85 Stunden und einer Gesprächszeit von bis zu sechs Stunden auf.

Als weitere Neuheit zeigt Telital auf seinem Messestand einen Prototyp des SAT 550, ein Satelliten-Telefon, das Telital für Global Star entwickelt hat, ein Konsortium aus mehreren internationalen Kommunikationsunternehmen. Im Oktober 1999 soll das SAT 550, das auch im normalen GSM-Netz funktionieren soll, in Serienproduktion gehen und erdumspannende Erreichbarkeit garantieren. Für Oktober ist auch der Start von Global Star geplant, das sich als Konkurrenz zum Satellitentelefonunternehmen Iridium sieht, das bereits in Betrieb ist.

Kontakt: Telital, Tel.: 089/14889911

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telital steigt in deutschen Handy-Markt ein

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *