Teles will DSL via Satellit anbieten

Nur eine Antenne und eine PC-Karte nötig

Hannover – Das Telekommunikationsunternehmen Teles hat auf der CeBIT einen ADSL-Zugang über Satellit vorgestellt, den die Firma ab Mitte des Jahres anbieten will. Dazu hat das Unternehmen einen Kooperationsvertrag mit dem Satellitenbetreiber Eutelsat abgeschlossen. Das Angebot richte sich nicht nur an Profis, sondern an „die breite Masse“.

Das neue Internet-Angebot mit dem Namen „skyDSL-Dienst“ sei weltweit der erste Breitband-Internet-Dienst für Privatkunden. Man habe den Dienst zunächst für 100000 Teilnehmer ausgelegt.

Geplant ist, eine Reihe von Internet-Diensten zu offerieren, die von Realzeit-Börsenkursanzeigen und -Videoübertragungen bis zu E-Commerce in Echtzeit reichen.

Im Downstream will das Unternehmen eine Übertragungskapazität von zwei MBit pro Sekunde erreichen. Zur Nutzung sei lediglich eine entsprechende Empfangsantenne und eine skyDSL-Karte für den PC notwendig.

An der Nutzung über TV-Kabel und der Set-top-Box d-box der Kirch-Gruppe bastle man gerade.

Kontakt: Teles, Tel.: 030/3992800

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Teles will DSL via Satellit anbieten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *