ADSL-Ausbaupläne auch bei Arcor

Kommerzielle Nutzung ab Anfang 2000 geplant

Hannover – Mannesmann Arcor hat auf der CeBIT einen zügigen Ausbau seines ADSL-Angebots angekündigt. Arcor möchte bereits im ersten Quartal 2000 den Kunden seines Komplettpakets „All-In“ ADSL anbieten. Mit diesem Komplettanschluß kann der Kunde die Telefongesellschaft vollständig wechseln und erhält einen Telefonanschluß, einen Internetzugang und einen Einzelgesprächsnachweis.

Zum Preis des künftigen ADSL-Anschlusses wollte der Vorstandsvorsitzende von Mannesmann Arcor, Harald Stöber, noch keine Angaben machen. Der Grundpreis für das „All-In“-Paket beträgt derzeit 44,90 Mark im Monat inklusive ISDN-Funktionen wie Rufnummernanzeige, Anklopffunktion oder Dreierkonferenz.

Im Zuge des „All-In“-Ausbaus schließt Arcor ganze Städte an ein eigenes Telefonnetz an und kann so über sogenannte Kabelkopfstellen verfügen, die für ADSL gebraucht werden.

Bis Ende diesen Jahres sollen die Städte Berlin, Düssseldorf, Essen, Frankfurt, Köln, Hamburg, Hannover, München und Nürnberg an das Arcor-Netz angeschlossen werden und damit das ADSL-Angebot nutzen können.

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ADSL-Ausbaupläne auch bei Arcor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *