IuK-Unternehmen bejubeln Ergebnisse

Fachverband Informationstechnik: "Furioses Finish der 90er Jahre"

Hannover – Der Markt für Informationstechnik und Telekommunikation bleibe derWachstumsmotor Nummer eins in Deutschland. Das sagten die Vorsitzenden derFachverbände Informationstechnik und Kommunikationstechnik im VDMA und ZVEI amMittwoch auf der CeBIT. 1998 legten die Umsätze auf 191 Milliarden Mark unddamit um 6,5 Prozent zu. 1999 rechnet die Branche mit einem Wachstum um 7,8 Prozent auf 206 Milliarden Mark. Damit würde erstmals die 200Milliarden-Mark-Grenze übersprungen werden.

Besondere Wachstumsschübe kommen dabei laut der Verbände aus der“Nachfrage nach neuen Diensten aus dem Umfeld von Internet, ElectronicBusiness und Electronic Commerce“. Entscheidende Impulse gingen von derVerschmelzung von Technologien, Märkten und Anwendungen aus.

Mehr als 1,5 Millionen Menschen sind in Deutschland nach Angaben des Verbandeszur Zeit mit der Produktion von Hard- und Software, beiKommunikationsbetreibern und bei Medienunternehmen beschäftigt.

Der deutsche Markt für Telekommunikationsdienste wuchs 1998 um sieben Prozentauf 80,3 Milliarden Mark. Auch der Inlandsmarkt für Kommunikationstechnikwachse erstmals seit drei Jahren in 1999 wieder in allen Teilsegmenten. Für dieInformationstechnik korrigierte der Verband seine bisherige Aussage um 1,5Prozent nach oben. „Die IT-Branche legt ein furioses Finish der 90er Jahrehin“, sagte Menno Harms, Vorsitzender des Fachverbandes Kommunikationstechnikauf der CeBIT-Pressekonferenz in Hannover.

1998 habe man das bislang stärkste Wachstum mit einem Wert von 8,9 Prozent auf92 Milliarden Mark erzielt, 1999 werde diese Entwicklung mit einem Plus vonknapp zehn Prozent noch weiter fortgesetzt. Erstmals werde die Marke von 100Milliarden Mark Jahresumsatz überschritten werden, so die Prognose.

Kontakt: VDMA/ZVEI, Tel.: 069/66030

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IuK-Unternehmen bejubeln Ergebnisse

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *