Intershop für Linux

Wird auf der Cebit der Öffentlichkeit vorgestellt

Die in Jena gegründete E-Commerce-Firma Intershop hat ihre Standard-Software für den Internet-Handel auf das kostenlose Betriebssystem Linux portiert. „Intershop 3 for Linux“ soll auf der CeBIT erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Die Lösung soll auf einem Primergy Server von Siemens laufen. Intershop kooperiert mit dem deutschen Elektrokonzern in Sachen Linux. Als Betriebssystem habe man das Red-Hat-Linux 5.2 und 6.0 gewählt.

Der Verkauf des Linux-Intershop-3 soll im zweiten Quartal des Jahres anlaufen, auch eine Enwicklerversion wolle man anbieten, so das Unternehmen.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intershop für Linux

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *