Internet- Preisvergleich auch für CDs und Videos

Acses weitet sein Angebot aus

Der amerikanische Preisvergleichsdienst im Internet, Acses (www.acses.com), weitet sein Angebot auf CDs und Videos aus. Der Service hatte damit begonnen, daß er Buchpreise aller wichtigen Internet-Händler abrief und jedem Interessierten im Internet präsentierte. Auf Basis der gleichen Technologie sollen jetzt auch weitere Artikelpreise im Internet vergleichbar gemacht werden.

Der Internet-Roboter des Unternehmens besucht dabei automatisch alle wichtigen Online-Läden wie Cdnow, Amazon.com, Music Bouleverad oder Shopping.com, um die aktuellen Preise bei jedem Händler abzurufen. Verfügbarkeit, Versandkosten und Versandzeiten werden ebenfalls aufgelistet.

Der Suchdienst hat ab sofort auch verschiedene europäische Händler (darunter Amazon.de) in sein System aufgenommen und umfaßt jetzt 40 Buchläden, zehn CD- und zehn Videogeschäfte.

Für einen Preis von fünf Millionen Dollar hatte der Joint-venture-Investmentbereich des Medienkonzerns Bertelsmann Mitte Dezember eine Minderheitsbeteiligung an der deutschen Softwarefirma Münchhoff & Janz übernommen, die das Suchprogramm entwickelte und betreibt.

Kontakt: Münchhoff & Janz, Tel.: 07141/250086

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet- Preisvergleich auch für CDs und Videos

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *