Niedrigere Preise bei RSL Com

Ferngespräche zwischen 18 und sieben Pfennigen

Die Telefongesellschaft RSL Com (Netzvorwahl: 01015) senkt für Ferngespräche innerhalb Deutschlands zum 1. April ihre Preise. Die Tarife sind künftig für Preselection- und Call-by-Call-Kunden mit Anmeldung gleich. In der Zeit von 8 bis 21 Uhr kosten Ferngespräche generell 18 Pfennig pro Minute. Von 21 bis 8 Uhr zahlt man sieben Pfennig. An den Wochenenden berechnet RSL Com für nationale Ferngespräche 14 Pfennig pro Minute.

Telefonate vom Festnetz in die Mobilnetze C, D1, D2, E2 und E-Plus kosten in der Hauptzeit 69 Pfennig, in der Nebenzeit und an Wochenenden 49 Pfennig pro Minute. Im Sekundentakt abgerechnet wird nur bei Preselection-Kunden, ansonsten in Minutenabständen.

Gespräche nach Großbritannien kosten tagsüber 24 Pfennig pro Minute, nach Österreich 28 Pfennig, in die Schweiz und nach Schweden 29 Pfennig. Telefonate nach Spanien kosten 45 Pfennig pro Minute. Abends und nachts gelten ermäßigte Preise.

Kontakt: RSL COM, Tel.: 0800/1188000

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Niedrigere Preise bei RSL Com

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *