Betatest für NT Service Pack 5 hat begonnen

Microsofts SPs sollen öfter kommen

Noch nicht mal einen Monat ist es her, daß Microsoft (Börse Frankfurt: MSF) sein „neues“ Service Pack 4 für Windows NT 4.0 auf den Markt gebracht hat (ZDNet berichtete). Nun beginnt das Unternehmen bereits mit den Betatests für das Service Pack 5. Die ersten 500 ausgewählten Entwickler erhielten gestern ihre CD beziehungsweise ihr Passwort für den Download.

Fertig soll das SP 5 im zweiten Quartal dieses Jahres sein. Bis Juni will Microsoft die NT-Anwender mit dem Korrektur-Paket versorgen. „Wir bemühen uns um ein regelmäßigeres Erscheinen von Produkt-Updates“, sagte der leitende Produktmanager für Windows NT Server, Karan Khanna. „In Zukunft werden die SPs deutlich öfter auf den Markt kommen, entsprechend den Wünschen unserer Kunden“.

Das SP 5 soll neue Bugfixes für Dial-up-Networking, System Preparation Utility, Setup und Installation enthalten. Auch ein neues Jahr-2000-Patch wird dabei sein: es umgeht das Jahreszahlenproblem beim Zugriff des Microsoft System Information Tool auf die Microsoft Foundation Class (MFC) 4.0.

Kontakt: Microsoft, Tel.: 089/31760

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Betatest für NT Service Pack 5 hat begonnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *