Finanzfirma verklagt Internet-Nutzer

Wegen Verleumdung an Schwarzem Brett bei Yahoo

Das US-Unternehmen Wade Cook Financial hat eine Verleumdungsklage gegen zehn anonyme Internet-Nutzer eingereicht. Sie hatten an einem Schwarzen Brett bei Yahoo angeblich falsche Anschuldigungen veröffentlicht. Nun will das Unternehmen von Yahoo die Namen genannt bekommen.

„Sie benutzen die Anonymität des Internets, um den guten Ruf zu beschädigen und das Geschäft eines Unternehmens zu schädigen“, sagte der Anwalt der Firma.

In der Klage wird ein Nutzer namens „Delusional5“ angeführt, der auf Yahoos Business- und Finanz-Brett im Januar den Gründer des Unternehmens, Wade Cook, angeschwärzt hatte. Dort hieß es, er sei wegen Bestechung verhaftet worden. Neun andere Nutzer schrieben ähnliches. Das Unternehmen dementiert dies.

Der Anwalt des Unternehmens will jetzt Vertreter von Yahoo vorladen lassen, um an die richtigen Namen der zehn Beschuldigten heranzukommen. Yahoo wollte zu den Vorgängen keine Stellungnahme abgeben.

Kontakt: Yahoo, Tel.: 089/231970

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Finanzfirma verklagt Internet-Nutzer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *