Neuer Aldi-PC angeblich am 14. April

Mit 450-MHz-Pentium-III-Chip für 1998 Mark

Aldi bringt am Mittwoch, den 14. April, wieder PCs in die Geschäfte. Das meldet der Discounter-Preisvergleich Qwex (www.stud.uni-muenchen.de/~matthias.queck/aldi-pc.htm).

Der neue Aldi-PC, hergestellt wiederum von Medion, soll mit einem Pentium-III-Prozessor mit 450 MHz Taktfrequenz und einem Siemens-Motherboard ausgestattet sein. Der PC werde mit einem 17-Zoll-Monitor ausgeliefert, der im Preis enthalten ist. Aldi plane einen Verkaufspreis von 1998 Mark. Gezahlt werden muß in bar, Schecks oder EC-Karten werden nicht akzeptiert.

Über die Größe von Arbeitsspeicher und Festplatte sowie die dazu verkaufte Software gibt es noch keine näheren Angaben. Wahrscheinlich wird es den Rechner zeitgleich in den Aldi-Süd- und Aldi-Nord-Filialen geben. Von Aldi war keine Stellungnahme zu erhalten.

Themenseiten: Business, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Aldi-PC angeblich am 14. April

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *