Internet sorgt für Schreibboom

Neueste Ergebnisse von Sprachforschern

Das Internet hat zu einem regelrechten Schreibboom bei jungen Menschen geführt. Das sind die neuesten Forschungsergebnisse von Sprachwissenschaftlern, die sie auf der 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sprachwissenschaft in Konstanz präsentierten.

Das neue Medium führe dazu, daß fast täglich an die E-Mail-Partner in den USA und die Freunde in der nächsten Stadt geschrieben werde, meldet die Deutsche Presse-Agentur.

Das Internet habe auch einen Wandel in der Sprache bewirkt: Täglich würden im Netz Hunderte neue Wörter erfunden, was als Bereicherung der Sprache zu werten sei, sagte der Sprachwissenschaftler Klaus von Heusinger.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Internet sorgt für Schreibboom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *