Pauschaltarif: Mobilcom gibt auf

Nach Pleiten, Pech und Pannen

Mobilcom hat seinen Internetpauschaltarif nach einer ganzen Reihe von Pleiten, Pech und Pannen am Freitag abend endgültig abgeschaltet. Den Kunden wurde die Kündigung ausgesprochen. Das gab Mobilcom-Pressesprecher Stefan Arlt bekannt. Für 77 Mark inklusive Telefongebühren konnte man abends zwischen 19 und 7 Uhr sowie am gesamten Wochenende im Internet stöbern.

Die freigeschalteten Kunden sollen nun ihr Geld zurück erhalten oder nicht bezahlen müssen, sagte der Pressesprecher weiter. Unklar ist, was mit den Kunden passiert, die den Zugang irrtümlich nutzten, ohne für den Pauschaltarif freigeschaltet zu sein. Kunden, die zu hohe Telefonrechnungen reklamieren wollen, sollen sich schriftlich an das Mobilcom Team AG, Internet-Team, Kennwort: T-77-Reklamation, Holler Straße 126, 24782 Büdelsdorf wenden.

Offizielle Begründung für die Abschaltung ist das Vorgehen des Verbraucherschutzvereins Berlin gegen die allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Mobilcom bei diesem Tarif. Dort steht, daß wegen einer nur begrenzt zur Verfügung stehenden Anzahl von Zugängen, „eine permanente Einwahl nicht gewährleistet werden“ kann. Dieser Passus sei wettbewerbswidrig, meinen die Verbraucherschützer. Mobilcom sah sich jedoch nicht in der Lage, diesen Absatz zu streichen. Denn Engpässe könnten auch in Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Wörtlich heißt es bei Mobilcom: „Es ist uns aufgrund der gewaltigen Resonanz auf das Tarif-Angebot nicht möglich, jedem einzelnen Interessenten jederzeit einen eigenen Einwahlport zur Verfügung zu stellen und nur dies würde einen permanenten Zugang ins Netz gewährleisten.“

Da eine Weiterverwendung der bestehenden Geschäftsbedingungen mit einer hohen Vertragsstrafe geahndet werden würde, habe sich das Unternehmen dazu entschlossen, die Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und den Pauschal-Tarif mit sofortiger Wirkung vom Netz zu nehmen.

Da Angebot war seit dem 23. Dezember vergangenen Jahres online, Mobilcom hatte allerdings wegen „Zugangs- und Performanceproblemen“ Mitte Januar das Angebot abgeschaltet. Zuvor war es einigen Journalisten gelungen, an die Anmeldedaten der sich im Mobilcom-Netz befindlichen Teilnehmer zu gelangen. Andere hatten demonstriert, wie sie die E-Mail-Konten von Mobilcom-Kunden ohne deren Wissen manipulieren konnten.

Seit Mitte Januar hatten nach Mobilcom-Angaben gleich „drei internationale Expertenteams“ gearbeitet, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Am 1. Februar ging der Pauschaltarif mit ausgebauten Kapazitäten wieder ans Netz. Doch auch danach klagten viele Interessierte über lange Wartezeiten bei der Freischaltung und einen sehr langsamen Internet-Zugang.

Mobilcom verweist jetzt auf seinen „01019-Freenet“-Tarif für 6 Pfennig pro Minute inklusive Telefongebühren rund um die Uhr im Call-by-Call-Verfahren über die Einwahlnummer 01019 01929.

Kontakt: Mobilcom, Tel.: 01805/191919

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pauschaltarif: Mobilcom gibt auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *