3Com stellt „Palm V“ und „Palm IIIx“ vor

Deutscher Verkaufs-Start direkt nach der CeBIT

3Com hat heute weltweit die vierte Generation seiner „Palm Computing“ PDA-Familie vorgestellt. Zwei neue Modelle werden zur CeBIT erstmals präsentiert: Der aufgewertete Palm IIIx und das neue Topmodell Palm V. Beide Geräte werden in Deutschland direkt im Anschluß an die CeBIT zu kaufen sein. Das neueste Modell der Palm Pilot-Familie, der Palm V, wiegt 120 Gramm und damit rund 30 Prozent weniger als das Vorgängermodell. Das Gerät hat ein nur elf Millimeter flaches Gehäuse und ein „besonders edles“ Design.

3Com führt als weitere Verbesserungen ein stabiles Aluminiumgehäuse, ein scharfes LCD-Display und integrierte Lithium-Ionen-Akkus an. Die Akkuladung erfolgt über die mitgelieferte Dockingstation. Das regelmäßige Synchronisieren genüge dabei als Ladezeit.

Die Preisempfehlung für das neue Palm-Flaggschiff beträgt 999 Mark. Zusätzlich im Angebot: ein kombiniertes GSM- und V.34 Analog-Modem zum Andocken an die Geräterückseite.

Das ebenfalls neu vorgestellte Modell Palm IIIx wird 799 Mark kosten. Es verfügt über vier MByte Speicher, ein verbessertes Folien-Display und einen freien, internen Expansionsslot.

Der Palm III wird weiterhin in Deutschland erhältlich sein, er rundet die PDA-Familie von 3Com nach unten ab. Sein Preis mittlerweile: 599 Mark.

Kontakt, 3Com, Tel.: 089/992200

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu 3Com stellt „Palm V“ und „Palm IIIx“ vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *