Neuer Bug im Communicator entdeckt

Gaukelt sichere Sites vor / Communicator 5.0 angeblich sicher

Der bulgarische „Bug-Kammerjäger“ Georgi Guninski hat sich auf das Aufdecken von seltenen und schwer zu findenden Sicherheitslücken in Browsern spezialisiert. Nun macht er auf ein neues Sicherheitsloch in Netscapes Communicator aufmerksam.

Der „Windows Spoofing“-Bug („Windows-Parodie“) gaukelt Web-Nutzern vor, daß sie sich auf einer sicheren Site befinden. „Nach dem Besuch einer ‚feindlichen‘ Seite (oder dem Anklicken eines ‚feindlichen‘ Links) öffnet sich ein Fenster, das scheinbar von einer sicheren Site stammt. Doch der Inhalt des Fensters ist nicht das der Original-Website, er stammt vielmehr vom Besitzer der feindlichen Seite“, schreibt Guninski in einer E-Mail.

Der Nutzer werde so in die Irre geführt. Ein Netscape-Sprecher bestätigte den Fehler und sagte, daß das Unternehmen im kommenden Monat einen Patch zur Beseitigung der Sicherheitslücke bereitstellen werde. Er betonte, daß die neue Version Communicator 5.0, die sich zur Zeit im Betatest befindet, nicht von dem Problem betroffen sei.

Kontakt: Netscape, Tel.: 0811/55370

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Bug im Communicator entdeckt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *