Intel plant 1-GHz-Pentium-III noch in diesem Jahr

Allerdings nur als Prototyp / Massenfertigung von 800-MHz-PIIIs noch vor 2000 / Erste Fotos

Vertreter von Intel (Börse Frankfurt: INL) gaben sich zwar zurückhaltend, als sie auf Presseberichte angesprochen wurden, in denen von einem Pentium-III-Prototypen mit einer Taktrate von 1 GHz die Rede war: Man sei noch nicht so weit. Der Architecture-Marketing-Manager Pierre Mirjolet von Intel Europe, Middle East and Africa, versprach aber für Ende des Jahres eine Geschwindigkeit von 600 bis 800 MHz für CPUs, die in 0,18-Mikron-Technik gefertigt werden sollen. Der Gigahertz-PIII werde dann als Prototyp vorliegen.

Der Desktop-Chip der nächsten Generation, der Pentium III, vormals unter dem Codenamen Katmai gehandelt, wird am 26. Februar mit Taktfrequenzen von 450 und 500 MHz auf den Markt kommen. Er soll laut Intel-Sprecher Seth Walker dank der vielbeschworenen 70 „Katmai New Instructions“ die Grafikleistung, den Internet-Zugang und die Sicherheit eines PIII-basierenden Rechners deutlich verbessern. Bei Abnahme von 1000 Stück soll die 450-MHz-Version um die 450 Dollar, die 500-MHz-Version rund 695 Dollar kosten.

In der Zwischenzeit sind erste Fotos vom PIII aufgetaucht. Unter http://www.review-zone.com/hardware/processors/the_pentium-III_450_&_500mhz/Page3.html präsentiert das Online-Magazin „Review Zone“ die Front- und Rückansicht des Halbleiters.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel plant 1-GHz-Pentium-III noch in diesem Jahr

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *