Intel setzt auf E-Business via Internet

Will bis Ende 1999 die Hälfte des Umsatzes online erwirtschaften

Der Halbleiterproduzent Intel (Börse Frankfurt: INL) will bis zum Ende dieses Jahres 50 Prozent seines Umsatzes über das Internet erzielen. Die Intel-Managerin Sandra Morris berichtete der Nachrichtenagentur AP, schon jetzt werde monatlich ein Umsatz von einer Milliarde Dollar über das Web eingefahren.

Seit Juni vergangenen Jahres ist Intel verstärkt im sogenannten E-Business tätig und derzeit mit rund 200 Kunden in nahezu 30 Ländern über das Netz verbunden. In Europa sei bereits jeder zweite Kunde angeschlossen, sagte Morris. Die Vertriebspartner rufen dazu eine paßwortgeschützte Web-Seite auf. Die dort ausgetauschten Informationen werden mit einer 128-Bit-Verschlüsselung für Außenstehende unkenntlich gemacht.

Kontakt: Intel, Tel.: 089/991430

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel setzt auf E-Business via Internet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *