GMX kooperiert mit ZDF

Hotmail stellt sich tot

Der deutschsprachige E-Mail Service GMX (www.gmx.de) hat am Freitag eine Kooperation mit ZDF.MSNBC gestartet. Nutzer des Dienstes können ab sofort verschiedene News-Rubriken des Internet-Kanals abrufen.

Kurios: ZDF.MSNBC, ein Joint-venture des Zweiten Deutschen Fernsehens und Microsoft (Börse Frankfurt: MSF), arbeitet somit mit einem Konkurrenten von Microsofts hauseigenem Gratis-E-Mail-Service Hotmail zusammen.

Der Leiter der ZDF.MSNBC-Redaktion Max Johns erklärte dem ZDNet die Partnerschaft so: „Wir sind ja nicht an Microsoft und dessen Ableger gebunden. Außerdem arbeiten wir gerne mit den Besten zusammen“. Allerdings wollte er eine zukünftige Kooperation mit Hotmail nicht ausschließen, „wenn sie denn ihre deutsche Site online haben“.

Hotmail, das im Januar seine deutschsprachige Site starten wollte, gibt derzeit weder Zahlen über die deutschen Nutzer noch ein neues Release-Datum für eine deutsche Site heraus. Der Dienst antwortete auch auf mehrmalige Nachfrage nicht.

Kontakt: GMX, Tel.: 089/14339273; ZDF.MSNBC, Tel.: 06131/701

Themenseiten: Business, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu GMX kooperiert mit ZDF

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *