BT vergibt kostenlose Internet-Zugänge

Gratis-Internet boomt auf der Insel / "Wann ist England in Deutschland?"

Die Telefongesellschaft British Telecommunications (BT) bietet unter der Bezeichnung „Clickfree“ einen kostenlosen Internet-Zugang an. Als Vorbild gilt die englische Elektronik-Handelskette Dixons, die im September unter dem Namen „Freeserve“ ein ähnliches Angebot gemacht hatte (ZDNet berichtete).

Dixons hat seitdem eine Million Kunden gewonnen und ist damit zum größten britischen Internet Service Provider (ISP) aufgestiegen. AOL zählt auf der Insel nur 900000 Kunden.

Während in Großbritannien das Beispiel Dixons Schule gemacht hat – sogar die britische Supermarkt-Kette Tesco und der Fußball-Verein Arsenal betätigten sich neuerdings als kostenlose ISPs – müssen sich deutsche Nutzer vorerst weiter gedulden und auf Gratis-Offerten hoffen. Ein – kostenpflichtiges – Pauschalangebot der Telefongesellschaft Mobilcom und der Illustrierten „Tomorrow“ geriet wegen technischer Pannen zum peinlichen Debakel.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BT vergibt kostenlose Internet-Zugänge

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *