Telekom will max.mobil kaufen

Aufstockung in Österreich / Verhandlungen auch mit polnischem Mobilfunk-Unternehmen

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) will das österreichische Mobilfunkunternehmen max.mobil übernehmen.

Die Telekom-Mobilfunktochter T-Mobil hält bislang 25 Prozent und will die Beteiligung auf über 50 Prozent aufstocken. Nach der Billigung der Unternehmenspläne durch den Aufsichtsrat habe der Vorstand der Deutschen Telekom jetzt den übrigen Gesellschaftern von max.mobil entsprechende Angebote unterbreitet.

Zum Jahresende 1998 verfügte max.mobil über 800000 Kunden. Der Umsatz belief sich auf rund 600 Millionen Mark. Nach rund zwei Jahren hat das Unternehmen einen Anteil von 37 Prozent am österreichischen Mobilfunkmarkt erreicht.

In Polen befindet sich die Deutsche Telekom in Gesprächen mit Elektrim, dem polnischen Partner im Mobilfunk-Joint-venture Polska Telefonia Cyfrowa, über eine Ausweitung der bestehenden Geschäftsaktivitäten. T-Mobil ist mit 22,5 Prozent an dem Joint-venture beteiligt.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom will max.mobil kaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *